Programm

Sozial und solidarisch in Tübingen
18-Punkte-Programm der Linken für Stadt und Kreis Tübingen

Beschlossen am 2. April 2014

Inhalt

  1. Stadt und Landkreis gehören allen
  2. UmFAIRteilen: Finanzkraft der Kommunen stärken
  3. Sozial Wirtschaften in der Kommune
  4. Gläsernes Rathaus – wir sind keine Geheimräte
  5. Gute Bildung – sozial und gebührenfrei
  6. Armut bekämpfen
  7. Mobilität für alle
  8. Bezahlbaren Wohnraum schaffen
  9. Gesundheit ist keine Ware
  10. Sicherheit und Wohlergehen im Alter
  11. Tübingen barrierefrei und inklusiv
  12. Frauenrechte stärken
  13. Integration unterstützen
  14. Humane Flüchtlingspolitik
  15. Gemeinsam gegen Rechts
  16. Kultur, Jugend und Sport fördern
  17. Umwelt und Tiere schützen
  18. Kommunale Friedenspolitik

Die Wählervereinigung Tübinger Linke (TÜL e.V.) und die Partei DIE LINKE treten mit gemeinsamen Listen zur Gemeinderats- und Kreistagswahl an. Auf unseren Listen kandidieren Linke unterschiedlicher Weltanschauung, unterschiedlicher Nationalität, unterschiedlicher Parteien und Initiativen sowie Parteilose.

Das gesamte Programm als PDF-Datei herunterladen:
Tübinger Linke Kommunalwahlprogramm2014 (PDF)